10 Gründe die für einen Architekten sprechen

Nach der Berufsordnung ist der Architekt der unabhängige, sachkundige Vertreter des Bauherrn. Resultierend aus dieser besonderen Verantwortung gegenüber dem Bauherrn und der Allgemeinheit unterliegt er umfänglichen Verpflichtungen und Aufgaben. Weitere Informationen hierzu erhalten sie bei den jeweiligen zuständigen Architektenkammern. Für Bayern: www.byak.de

1. Die Arbeit des Architekten muss immer erledigt werden!

Es muss immer jemand eine professionelle Planung erstellen, Materialen und Ausführungsqualitäten bestimmen und die Ausführung, sowie die Koordination überwachen!
Die Frage ist bloß wer sie machen soll?
Von einem Architekten der als sachkundiger Vertreter des Bauherrn dessen Interessen vertritt oder von ein Mitarbeiter eines Unternehmens der die Interessen des Unternehmers vertritt.

2. Halten sie die Zügel fest in der Hand!

Bei der Realisierung von Bauvorhaben mit einem Architekten haben sie die Zügel fest in der Hand, weil sie selbst Vertragspartner und Auftraggeber von jedem einzelnem Handwerksbetrieb sind! Sie haben selbst direkte Weisungsbefugnis zu jedem einzelnen Gewerk und sind direkt über ihren Architekten über alles informiert – sofern gewünscht. Bei einem Bauträger oder einem Generalübernehmer sind sie nicht Auftraggeber der einzelnen Gewerke auch nur Er hat Weisungsbefugnis!

3. Traumhaus nach Maß - statt 4 Wände von der Stange!

Ein Architekt plant jedes Gebäude individuell nach Ihren persönlichen Anforderungen und Wünsche und den Gegebenheiten des Grundstücks. Er schneidert Ihnen ihr Haus nach ihrem persönlichen Geschmack, Bedürfnissen und Prioritäten auf Sie zu. Die Vielzahl der verschiedenen Möglichkeiten an Grundrissen, Erschließung und Gestaltung wird sie überraschen!

4. Geld dafür ausgeben - was ihnen wichtig ist!

Nahezu jeder Bauherr hat für sein Bauvorhaben ein bestimmtes Budget, jedoch hat auch jeder Bauherr andere Prioritäten. Der eine legt viel Wert auf viele technische Finessen – der nächste legt mehr Wert auf biologische Baustoffe oder, oder, oder…Zwar mag ihre Budget begrenzt sein, jedoch gibt es bei jeder Position ein von bis und ihr Architekt stimmt ihr Projekt entsprechend ihren Prioritäten ab. So dass ihr Bauvorhaben nicht nur Ihrem Geschmack entspricht, sondern auch ihren WERTEN!

5. Exakt bestellen was man will - exakt bekommen was man will!

Die Ausführungsqualität ist meist Ursache für große Unzufriedenheit bei Bauherren. Jedoch ist nach unserer Erfahrung von mehren hunderten Abnahme, die wir für Bauträger als Sachverständige betreut haben, meist der Bauherr hierfür auch selbst mit verantwortlich! Wenn man Qualitätsanforderungen über den Mindestanforderungen hat und die erfüllt bekommen möchte, dann muss man das auch klar definieren! Z.B. geglättet, Qualitätsklasse Q3 – statt – „streichfertig“. Ihr Architekt klärt vor Vergabe mit Ihnen alle Qualitätsanforderungen und damit verbunden Kosten bzw. Mehrkosten und gewährleistet, dass diese auch von den Handwerkern erbracht werden.

6. Nur das Zahlen was bereits erbracht ist!

Ein Alptraum eines jeden Bauträgerbauherrn ist es das der Bauträger pleite geht und die Vorauszahlungen futsch sind!
Dies kann ihnen mit einem Architekten nicht passieren! Als Bauherr zahlen sie erst wenn die Leistungen mangelfrei erbracht wurden!

7. Das Bauen mit einem Architekten ist preiswerter als mit einen Bauträger!

In einen Pilotprojekt der Staatlichen Vermögens- und Hochbauverwaltung Baden-Württemberg beim Bau des Finanzamtes in Ludwigsburg wurden folgende verschiedenen Möglichkeiten der Realisierung untersucht:

a)   mit Generalunternehmer
b)   mit Leistungsverzeichnissen/Fachlose/Einzelgewerke
       (erstellt durch freien Architekt)
c)    Finanzierungsangebote
d)   Investorenlösungen

Die kostengünstigste Variante war die Vergabe nach Fachlosen durch eine Architektenausschreibung (5,18 – 15,74% preiswerter)

8. Handwerker preiswerter durch direkte Beauftragung!

Der Architekt definiert genau die Leistungen der Handwerker. Es erfolgen keine Preisaufschläge wie bei Generalunternehmerangebot. Nur ein Unternehmer kalkuliert eine Gewinnmarge mit ein. Die Gewährleistungsansprüche sind direkt und klar definiert.

9. Kostensicherheit - Kostentransparent

Bauträger bieten oft sehr preiswert scheinende Pauschalpreise mit Kostensicherheit an. Ob diese jedoch auch den realistischen Ausstattung- und Qualitätsstandards, z.B. an Steckdosenanzahl etc. entsprechen ist fraglich?

Ein Architekt erstellt für sie von Entwurf an realistische Kostenübersichten von der Kostenrahmen (Grundlagenermittlung) über die Kostenschätzung (Entwurfsplanung) und den Kostenanschlag (vor der Vergabe der Arbeiten) bis zur Kostenfeststellung (nach Fertigstellung). Die Berechnungen sind logisch nachvollziehbar und ermöglichen eine sichere und effektive Kostensteuerung somit Kostensicherheit!

10. Ihr Mann auf dem Bau

Die Bauüberwachung beim Architektenhonorar 31% des Gesamthonorar. Dies zeigt wie aufwändig, umfangreich diese Arbeitsphase ist. Sie hat einen hohe Priorität und ist unerlässlich für ein Gelingen eines Bauvorhaben.
Der Architekt überwacht und koordiniert alle Bauleistungen, rügt Mängel und überwacht deren Beseitigung. Er koordiniert die Zeitplanung, passt diese mehrfach bei Unabsehbarkeiten an und prüft Rechnung und Aufmaße.

10 Gründe für einen Architekten

Updated on 2015-11-07T00:49:58+00:00, by admin.